Kokzidien

Die Menge machts!

Kokzidien

Kokzidien sind v. a. bei Jungtieren, immungeschwächten sowie Hunden und Katzen in großen Haltungen (Tierheim, Zwinger, Pension, Züchter) relevant. Sie siedeln sich im Darm an und werden als Oozysten ausgeschieden, die sehr widerstandsfähig sind und monatelang infektiös bleiben können. Die Übertragung erfolgt durch direkten Kontakt, über kontaminiertes Futter und Wasser oder über Gegenstände.

Der Befall mit einzelnen Parasiten verläuft häufig symptomlos, bei stärkerem Befall führen sie zu Abmagerung, Durchfall, Erbrechen, Inappetenz, Fieber und Apathie.

Wichtige Vertreter:

 Wurm

Tierart

Eigenschaften/Vorkommen

Isospora canis,

Isospora ohioensis,

Isospora burrowski

Hund

Eigenschaften: Ausscheidung unsporulierter Oozysten, bei Raumtemperatur Entwicklung zu sporulierten Oozysten nach 1–4 Tagen

Vorkommen: weltweit

 

Isospora felis,

Isospora rivolta

 Katze

Eigenschaften: Ausscheidung unsporulierter Oozysten, bei Raumtemperatur Entwicklung zu sporulierten Oozysten nach 1–4 Tagen

Vorkommen: weltweit

Materialbestellung per Klick

Fordern Sie direkt Informations- und Versandmaterial für Ihre klinischen Proben an!

weiterlesen

Kontaktieren Sie uns!

Persönliche Betreuung und individuelle Beratung auf Augenhöhe – dafür steht Enterosan® Vet. Rufen Sie uns an!

weiterlesen

Materialbestellung per Klick

Fordern Sie direkt Informations- und Versandmaterial für Ihre klinischen Proben an!

weiterlesen

Kontaktieren Sie uns!

Persönliche Betreuung und individuelle Beratung auf Augenhöhe – dafür steht Enterosan® Vet. Rufen Sie uns an!

weiterlesen