PMN-Elastase

Entzündung der Darmschleimhaut?

Das Enzym PMN-Elastase („Polymorphnuklear-Elastase“) bei Hunden und Katzen wird aus aktivierten neutrophilen Granulozyten während einer Entzündung freigesetzt und beteiligt sich am intrazellulären Abbau phagozytierten Materials. Infolge einer Entzündungsreaktion kommt es bei einer Degranulation von Leukozyten zur Freisetzung von PMN-Elastase. Damit ist das Enzym ein Marker für die Entzündungsaktivität einer akuten oder chronischen Darmerkrankung.

 

 Vermehrter Nachweis

Akute und chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Futtermittel-Unverträglichkeiten

Intestinale Infekte

Neoplasien

PMN-Elastase

Tiermedizin

Der PMN-Elastase-Gehalt kann Hinweise auf eine Entzündung der Darmschleimhaut mit granulozytärer Beteiligung geben, muss aber individuell im Zusammenhang mit den klinischen Symptomen interpretiert werden und kann als Verlaufskontrolle dienen.

Hinweis: Bei Durchfall sind erniedrigte Werte infolge der Verdünnung möglich.

Referenzbereiche Humanmedizin

< 0,06 µg/g Stuhl

Normbereich

≥ 0,06 µg/g Stuhl

Hinweis auf Entzündung im Darm mit granulozytärer Beteiligung

 

PMN-Elastase

Tiermedizin

Der PMN-Elastase-Gehalt kann Hinweise auf eine Entzündung der Darmschleimhaut mit granulozytärer Beteiligung geben, muss aber individuell im Zusammenhang mit den klinischen Symptomen interpretiert werden und kann als Verlaufskontrolle dienen.

Hinweis: Bei Durchfall sind erniedrigte Werte infolge der Verdünnung möglich.

Referenzbereiche Humanmedizin

< 0,06 µg/g Stuhl

Normbereich

≥ 0,06 µg/g Stuhl

Hinweis auf Entzündung im Darm mit granulozytärer Beteiligung