Alpha 1-Antitrypsin

Leaky-Gut-Syndrom?

Das Enzym Alpha 1-Antitrpysin ist ein unspezifischer Proteaseinhibitor und dient der Regulation von Entzündungsvorgängen bei Hunden und Katzen. Es wird hauptsächlich in den Leber- und Lungenzellen sowie in kleinerem Umfang in mononukleären Zellen gebildet. Es verhindert die unkontrollierte Ausbreitung von Entzündungsherden und schützt so das gesunde Gewebe vor einer weiteren Schädigung.

Steigt das Enzym im Kot an, spricht dies für eine erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut (Leaky-Gut-Syndrom) und somit eine Beeinträchtigung der Darmschleimhautbarriere. Das Enzym wird im Darm kaum gespalten oder resorbiert und kann daher als Indikator für eine Barrierestörung (o. bei Leaky Gut) dienen.

 

 Vermehrter Nachweis

Leaky Gut

Allergische Erkrankung

Futtermittel-Unverträglichkeit

Haut- und Fellprobleme

Protein-Loosing-Syndrom

Akute Entzündung

Akuter Schub einer chronischen Entzündung

Alpha 1-Antitrypsin

Tiermedizin

Der Alpha 1-Antitrypsin-Gehalt kann Hinweise auf eine erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut geben, muss aber individuell im Zusammenhang mit den klinischen Symptomen interpretiert werden und kann als Verlaufskontrolle dienen.

Hinweis: Bei Durchfall sind erniedrigte Werte infolge der Verdünnung möglich.

Referenzbereiche Humanmedizin

< 0,27 mg/g Stuhl

Wert im Normbereich.

≥ 0,27 mg/g Stuhl

Hinweis auf erhöhte Schleimhautpermeabilität.

Alpha 1-Antitrypsin

Tiermedizin

Der Alpha 1-Antitrypsin-Gehalt kann Hinweise auf eine erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut geben, muss aber individuell im Zusammenhang mit den klinischen Symptomen interpretiert werden und kann als Verlaufskontrolle dienen.

Hinweis: Bei Durchfall sind erniedrigte Werte infolge der Verdünnung möglich.

Referenzbereiche Humanmedizin

< 0,27 mg/g Stuhl

Wert im Normbereich.

≥ 0,27 mg/g Stuhl

Hinweis auf erhöhte Schleimhautpermeabilität.